Pumpen - Pumptechnik - Einbringung flüssiger Substrate

Zum Transport und zur Einbringung flüssiger Substrate und Medien in den Fermenter einer Biogasanlage werden hauptsächlich motorgetriebene Pumpen betrieben. Als Pumptechnik haben sich verschiedene Pumpen-Typen etabliert

 

Im Idealfall sollte die Beschickung der Fermenter kontinuierlich erfolgen, um eine gleichmäßige Nährstoffzufuhr und damit -versorgung der Mikroorganismen zu gewährleisten. Dies ist in der Praxis kaum realisierbar. Deshalb speisen Pumpen den Substratstrom in der Regel dis-kontinuierlich in kleineren Mengen über den Tag verteilt ein. 

Verschiedene Pumpentypen kommen zum Einsatz:

 

 

Die Pumpen sollten, bedingt durch die Substrat- und Anlageneigenschaften, technisch an die jeweiligen Aufgaben angepasst werden. Bei einer Gesamtförderhöhe von 12m wird beispielsweise 3m angesaugt und 9m gedrückt.

Zum Schutz der Pumpen ist es ratsam Feststoffabscheider oder Steinfänge sowie Mazeratoren oder Schneidwerke zu installieren.

 

Guellepumpen
Exzenterschneckenpumpen


Drehkolbenpumpen
Drehkolbenpumpen