Windkarte Thüringen

Thüringen hat sich zum Zulieferland für Windkraftanlagenhersteller entwickelt. Mit ca. 700 Beschäftigten (2010) ist dies ein bedeutender Wirtschaftzweig des Landes. Die Windenergienutzung (2010) allerdings bleibt hier weit den Erwartungen zurück.

 

Das Land erzeugt etwa 13% (2010) seines Nettostrombedarfs. An windreichen Gebieten in den Mittelgebirgen mangelt es nicht, jedoch sind nur 0,3% ausgeschriebene Nutzungsflächen für Windenergieanlagen (WEA).
Eine 2%-tige Nutzung der Landesfläche würde ein Windenergiepotential von 7,5 GW bedeuten.
Bei 2% Nutzfläche ergeben sich 2010 im Mittel 1977 Volllaststunden (15 TWh/a), was ca. 115% des Bruttostrombedarfs (13 TWh/a) von 2008 entspricht.

In Thüringen stehen auf Basis der Geodaten ca. 9,1% der freien Landfläche für die Windenergienutzung zur Verfügung.

 

Windenergie berechnen

Quelle : DWD Windstärke Thüringen - hochauflösende Windkarte
Quelle : DWD Windstärke Thüringen - hochauflösende Windkarte