Stahlbehälter und Lagertanks aus Edelstahl
Stahlbehälter und Lagertanks aus Edelstahl. Photo: Börger

Stahlbehälter

Auf Biogasanlagen müssen Stahlbehälter und Lagertanks korrosionsbeständig ausgeführt sein gemäß DIN 11622 Teil 4, oder andernfalls mit geeigneten Beschichtungen oder Anstrichen versehen sein.

 

Edel-Stahlbehälter und Lagerbehälter bestehen aus einzelnen Segmenten, die miteinander verschraubt werden. Die Einzelsegmente werden senkrecht doppelreihig-überlappt verschraubt.

Im waagerechten Stoßbereich sind die einzelnen Platten durch ein umlaufendes U-Profil miteinander verbunden. Die Behälterwand wird mit der Bodenplatte verschraubt und dauerhaft versiegelt.

In Abhängigkeit von der speziellen Anwendung wird das Behältermaterial ausgewählt. Für den Gasbereich kommt Edelstahl 1.4571 (V4) zum Einsatz. Im Flüssigkeitsbereich wird Edelstahl 1.4301 (V2A) verbaut.

Biogasfermenter als Stahlbehälter. Abdichtung.
Biogasfermenter als Stahlbehälter. Abdichtung. Photo: Börger

Stahlbehälter

Verschraubung & Abdichtung

 

Die zylindrische Stahlbehälterwand wird auf die planglatte Fundamentfläche aufgestellt und mit Verbundankern verschraubt.

Die Dichtungsmasse zwischen Behälter und Bodenplatte stellt die Abdichtung des Behälters sicher.

Weitergehende Informationen finden Sie in der folgenden Veröffentlichung: Besonderheiten bei der Bemessung und Konstruktion von Stahlbehältern bei Biogasanlagen, Schaumann, P.; Keindorf, C., Tagungsbuch zu "Aktuelle Schadensfälle in Biogasanlagen", 07.04.2008, DAS-IB GmbH (Hrsg.) (2008), p. 179-193,

 

Bautechnische Informationen zu Biogasanlagen im Hinblick auf Umgang mit wassergefährdenden Stoffen finden Sie » hier 

Stahlbehälter und Lagertanks aus Edelstahl


Weiter Informationen zum Thema Stahlbehälter erhalten Sie hier » Stahlbehälter