Leckerkennung - Leckageerkennung - Fermenter

Wesentliche Bestandteile eines Systems zur Leckerkennung / Leckageerkennung am Fermenter sind eine möglichst werkseitig verschweißte Dichtungsbahn (z.B. PE) mit einer Mindestdicke von 1,0 mm und eine Ringdrainage.

 

Diese Arbeiten sollten von einer Fachfirma mit speziell ausgebildetem Personal ausgeführt werden (Befähigungsnachweise DVS 2212).

 

Auf der Dichtungsbahn ist eine geeignete Flächendrainage, z. B. ein Vlies, vorzusehen, die gegen die darüber zu betonierende Sohlplatte, z. B. durch eine Sauberkeitsschicht, zu schützen ist.

 

Im Bereich der Sohlplatte ist auf dem überstehenden Rand der Dichtungsbahn eine Ringdrainage d > 10 cm zu verlegen die mit Kontrollschächten zuversehen ist.

Ausführungsbeispiel Leckerkennung am Fermenter. Quelle: NLWKN
Ausführungsbeispiel Leckerkennung am Fermenter. Quelle: NLWKN

Ausführungsbeispiele übernommen aus 

» Errichtung und Betrieb von Biogasanlagen

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)

 

BGA Gewässerschutz
BGA Gewässerschutz