Biogasanalytik Essigsäure Propionsäure
Analytik Propionsäure Essigsäure

Organische Säuren - FOS - Essigsäure - Propionsäure

Organische Säuren (FOS), wie z.b. Essigsäure und Propionsäure entstehen beim Substratabbau als Zwischenprodukte auf dem Weg zur Biogasbildung.

 

Der Gehalt an organischen Säuren (Essigsäure, Propionsäure), gemessen als Konzentration von Zwischenprodukten des biologischen Abbaus im Prozess, wird zur Charakterisierung des anaeroben Abbaus verwendet.

Generell weist eine niedrige Konzentration an organischen Säuren auf eine stabile Abbauleistung und einen weitgehend vollständigen Abbau hin.

Die Gesamtkonzentration an flüchtigen Fettsäuren (Essigsäureäquivalent) sollte nicht über 3500 ppm liegen. Das Verhältnis zwischen Essigsäure und Propionsäure liegt bei einem stabilen Prozess i. d. R. bei mindestens 2 : 1.

 

Aufgrund von Überfütterung, z.B. mit leicht abbaubaren Kohlenhydraten, kann es kurzfristig zu erhöhten Säuregehalten im Fermenter kommen. Methanbakterien die normalerweise Säure zu Methan umsetzen, werden dadurch gehemmt (siehe Kap. Hemmung). 

Gasmenge und Gasqualität sinkt.

 

Eine gaschromatographische Analyse gibt Auskunft über die einzelen Säuren (Essigsäure, Propionsäure usw.).

Biogas Analytik FOS


Weitere Informationen zur

Biogas Analytik